F3 Segelflug

Der Bereich F3 Segelflug im DAEC bietet eine Vielfalt and spannenden und interessanten Wettbewerbsklassen rund um Segelflugmodelle.
Angefangen von, im wesentlichen aus Holz gebauten über Höhen- und Seiten-Ruder gesteuerten Modellen bei F3L bis hin zu absoluten High-Tech Segelflugmodellen welche unter Einsatz von modernsten Hochleistungskunststoffen auf Spitzenleistungen hin optimiert sind.

F3F Hangsegelflugmodelle

F3G – Segelflugmodelle mit E-Motor

Segelflugmodelle mit Elektromotor, mit denen drei unterschiedliche Aufgaben – Zeit-, Strecken- Geschwindigkeitsflug – gemeistert werden muss

F3J – Thermik-Segelflugmodelle

F3J – weiträumig Thermik aufspüren, diese feinfühlig auskurbeln und am Ende der 10-minütigen Rahmenzeit eine präzise Ziellandung – die Faszination des Thermik-Segelflugs

F3K – Handstart-Segelflugmodelle

Bei F3K sind neben thermischem und taktischem Gespür zudem körperliche Koordination und Kraft gefragt, dann die Modelle werden per Drehwurf aus der Hand gestartet.

F3L – Thermik-Segelflugmodelle


F3 Sportausschuss

In regelmäßigen Abständen trifft sicher der DAEC Sportausschuss F3 in dem Fachreferenten und Aktivensprecher für die einzelnen Segelflug-Klassen vertreten sind und diskutieren die Entwicklung und Innovationen in den Klassen und Modellflug.
Für Fragen, Ideen und Anliegen stehen jederzeit die Fachreferenten und/oder Aktivensprecher der jeweiligen Klasse zur Verfügung.

Allgemeine Funktionen

ARMIN HORTZITZ
Sprecher Sportausschuss
Mobil: +49 172 4333226
E-Mail: armin@hortzitz.de

F3B – Segelflugmodelle

PETER HUBBERTZ
Referent F3B
Mobil: 0175 5891388
E-Mail: p.hubbertz@yahoo.de

FRANK THOMAS
Aktivensprecher F3B
Mobil: 0177 – 25 08 879
E-Mail: ft@f3b.de

F3F Hangsegelflugmodelle

ARMIN HORTZITZ
Referent F3F
Mobil: +49 172 4333226
E-Mail: armin@hortzitz.de

TOBIAS REIK
Aktivensprecher F3F
Mobil: 0173 – 95 90 045
E-Mail: Tobias.Reik@IRQ-Net.de

F3G – Segelflugmodelle mit E-Motor

.

HARALD VIEHWEGER
Referent F3G
Mobil: +49 151 288 23 123
E-Mail: harald@viehweger.info

SEBASTIAN HAASE
Aktivensprecher F3G
Mobil: +49 172 2629 785
E-Mail: sebastian.haase@f3g.Info

F3J – Thermik-Segelflugmodelle (Zeitflug)

.

STEFAN WEIHE
Referent F3J
Mobil: 0162 443 1675
Email: F3J-Referent@web.de

F3K – Handstart-Segelflugmodelle

HENRI SANDER
Referent F3K
Mobil: 0176 99979575
E-Mail: Henri.Sander@gmx.de

ANDRÉ WALKENHORST
Aktivensprecher F3K
Mobil: 0151-42537776
E-Mail: aw@n-creativ.de

F3L – Thermik-Segelflugmodelle

DIRK SPANGENBERG
Referent F3RES
Mobil: 0173 – 23 18 252
E-Mail: dirk_spangenberg@web.de

JÖRG SCHMAHL
Aktivensprecher F3RES
Mobil: 0176 – 81 92 0241
E-Mail: joerg.schmahl@web.de


Neben den klassischen Segelflugmodellen der Klasse F3B die mit einer elektrischen Winde hochgestartet werden, gibt es nun auch Segelflugmodelle der Klasse F3G (ehemals E F3B) die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind.

Sporting Code im Original

Sporting Code 4 Volume F3 Segelflug im englischen Original

Bei Wettbewerben internationaler Klassen ist der Sporting Code der FAI maßgeblich.

F3B

Die klassischen Segelflugmodellen der Klasse F3B werden mit einer elektrischen Winde hochgestartet.

Hier müssen drei Aufgaben geflogen werden:

Ein Zeitflug, ein Streckenflug und ein Geschwindigkeitsflug; zwischen den einzelnen Aufgaben darf nur die Flugmasse des Modells geändert werden.
Beim Zeitflug müssen die Piloten ein besonderes Gespür für thermische Aufwinde entwickeln, um die geforderte Flugzeit von 10min zu erreichen.
Beim Strecken- und Geschwindigkeitsflug auf einem 150m langen Linearkurs geht es darum die Wenden exakt zu treffen und das beim Geschwindigkeitsflug mit Spitzengeschwindigkeiten von über 150 km/h.

Mehr zu F3B…

Internationale Klassen

F3B Segelflugmodelle (Hochstart) (KZF 43-53)

Zusatzbestimmung DAeC (KZF 33-53)

Nationale Klassen

F3B-E Segelflugmodelle (Ebene) (KZF 36-531)

F3B-K Kunstflug-Segelflugmodelle (KZF 36-532)

F3B-J Thermik-Segelflugmodelle (Jedermann) (KZF 36-533)

F3J

In der Klasse F3J Thermik-Segelflugmodelle kommen größere Modell mit geringerer Flächenbelastung zum Einsatz, die ausschließlich einen Zeitflug von 10min oder 15min im „Fly-off“ absolvieren müssen.

Mehr zu F3J…

Ausschreibungen

Rahmenausschreibung F3J 2023

Regelwerk

F3J Thermik-Segelflugmodelle (KZF 43-56)

Zusatzbestimmung DAeC (KZF 33-56)

F3F

Die Klasse F3F wird am Hang ausgetragen. Nach dem Handstart müssen 10 Strecken auf einem Linearkurs von 100m Länge in möglichst kurzer Zeit geflogen werden. Dabei müssen die Flugbahn und die Wenden optimal getroffen werden.

Mehr zu F3F…

International

F3F Hang-Segelflugmodelle (KZF 43-58)

Zusatzbestimmung DAeC (KZF 33-58)

F3K

Bei F3K sind neben thermischem und taktischem Gespür zudem körperliche Koordination und Kraft gefragt, dann die Modelle werden per Drehwurf aus der Hand gestartet.

Mehr zu F3K…

Ausschreibungen

Rahmenausschreibung F3K Rangliste 2023

Internationales Regelwerk

F3K Handstart-Segelflugmodelle (KZF 43-57)

F3L (RES)

Für die Klasse F3L (ehemals RES) mit relativ kleinen Flugmodellen kommt es auf thermisches Gespür und auf eine Präzisionslandung an.

Mehr zu F3L…

International

F3L (RES) Segelflugmodelle (KZF 36-534)

F3G

Neben den klassischen Segelflugmodellen der Klasse F3B die mit einer elektrischen Winde hochgestartet werden, gibt es nun auch Segelflugmodelle der Klasse F3G (ehemals E F3B) die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind.

Mehr zu F3G…

Internationales Regelwerk

F3G Elektro-Segelflugmodelle

FAI-WorldCup Regeln Segelflug (KZF 43-83)

Nach oben scrollen